Ab dem 22.06.2020 präsentiert der Tierpark jungsteinzeitliche Trogmühlen sowie einen so genannten Schälchenstein, mit entsprechender Beschilderung, der Öffentlichkeit.

Besonders groß war die Freude, dass der ehemalige Boden- und Denkmalpfleger Herr Peter Wussow aus Wolgast, mit seinen beiden Söhnen und Ehefrau sowie Schwiegertochter, an der Eröffnung der Ausstellung teilnahmen. Dem über vier Jahrzehnte andauernden Einsatz von Herrn Wussow ist es zu verdanken, dass viele dieser einzigartigen archeologischen Artefakte erhalten blieben.

Wir haben nun die große Ehre, aber auch die Verpflichtung, für alle diese Objekte einen repräsentativen Platz zu finden. So leistet der Tierpark Wolgast seinen Beitrag den Besuchern ein Stück ganzheitliche Sicht auf die Natur, zu der auch wir Menschen gehören, aufzuzeigen.

Ihr Team vom Tierpark Wolgast